von

Termine - Zweite Impfung mit Vaxzevria von AstraZeneca

Termine - Zweite Impfung mit Vaxzevria von AstraZeneca

Zweite Impfung mit Vaxzevria von AstraZeneca

Um die Impfkampagne gegen das Corona-Virus zu beschleunigen bieten wir Ihnen über unsere Online Terminvergabe die Möglichkeit sich einen Impftermin mit Vaxzevria von AstraZeneca zu besorgen.

Aktuell besteht die Möglichkeit, den zweiten Impftermin in einem Zeitraum von 4-12 Wochen durchzuführen. Wir geben Ihnen bei der Erstimpfung einen festen Termin mit. Möchten Sie aber einen früheren oder späteren Termin haben, so können Sie selbstverständlich über unsere online Terminvergabe sich einen anderen Zeitpunkt aussuchen.

Was wir nicht können, sind Wunschtermine per Telefon oder mündlich zu vergeben! Wir führen aktuell wöchentlich zwischen 250-300 Impfungen durch. Dieses wird sich im Juni, noch erhöhen, wenn mehr Impfstoffe zur Verfügung stehen. Für jeden Patienten dann Wunschtermine zu vergeben ist schlicht unmöglich, daher buchen Sie bitte selbstständig hier online.           

Bitte lassen Sie sich nicht von den Zahlen, die in der Presse kursieren über die Wirksamkeit verunsichern. Es ist so, dass je länger die Nachimpfung hinausgezögert wird, sich ein stärkerer Schutz aufbaut, da das Immunsystem nachhaltiger stimuliert wird.

Denn auch gegen das Transportvirus, welches Teile des Coronavirus in den Körper transportiert, werden Antikörper gebildet. Allerdings besteht bereits nach der ersten Impfung ein extrem guter Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf oder Tod.

Die Zahlen (Wirksamkeit zwischen 50-80%) meinen in den Originalstudien nur, dass man noch mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit an Covid-19 erkranken kann, allerdings mit milden(!) Symptomen. Sie sehen am Beispiel Großbritanniens, wie gut schon eine erste Impfung die Bevölkerung schützt und die Rückkehr in ein fast normales Leben ermöglicht.    

Zum Vergleich, die jährliche Grippeschutzimpfung hat im Mittel eine Wirksamkeit von 60%, bei Menschen über 80 Jahren ungefähr noch bei 30%.

Trotzdem ist eine Impfung empfohlen, um schwere Verläufe zu verhindern. Lassen Sie sich nicht verunsichern, jede Impfung zählt!

Wenn Sie dazu Fragen haben, schreiben Sie uns gerne.

Bleiben Sie gesund

Ihre Gemeinschaftspraxis Dres. med. Olga und Jörn Fleiter

 

Zurück